Auswertung der Europawahl im neuen Pulverturm!

Wahlkampf der DKP Oldenburg
Zu Beginn erst einmal: Vielen Dank für die Menschen, die uns mit ihrer Stimme unterstützten. Insgesamt waren das in Niedersachsen 1511 und in Oldenburg 72 Menschen. Dies sind wenige Stimmen, allerdings in Oldenburg ein Zuwachs im Vergleich zu den EU-Wahlen 2009. Angesichts der geringen Wahlbeteiligung und dem Erstarken rechter Kräfte ist es wichtig, dass sich die Kritik an der EU daran orientiert, was es den Menschen nützt. Eine Partei, die dies für sich in Anspruch nimmt, muss anhand von antimilitaristischen, antifaschistischen und sozialistischen Grundsätzen arbeiten – wie es die DKP auch in Zukunft tun wird.Wir haben viele Gespräche mit den Men-schen an unseren Infoständen und bei den Verteilaktionen von Informationsmaterialien geführt. Es gab häufig Zuspruch zu unse-ren Forderungen. Wir stehen gegen Sozialabbau und Krisen, sagen konsequent Nein gegen Kriegseinsätze, stehen gegen ein Europa der Banken und Konzerne — wir sind für ein Europa der Solidarität und des Widerstands.
Wir werden weiterhin, natürlich auch außerhalb von Wahlkampfperioden, unsere Bemühungen verstärken, eine andere Politik zu etablieren, wir werden dafür kämpfen, dass die Lasten der Krise nicht auf die Schulter der arbeitenden Bevölkerung abgewälzt werden.
Gerne freuen wir uns über Unterstützung in diesem Kampf – meldet Euch einfach unter einer der genannten Kontaktmöglichkeiten!

Diese kurze Auswertung des Wahlkampfes ist im neuen Pulverturm erschienen:

https://dkpinol.files.wordpress.com/2014/07/pulverturm-dkp-oldenburg-juli-2014.pdf