Die DKP in Oldenburg und Delmenhorst

350 Gewerkschafter auf 1. Mai Demonstration in Delmenhorst
Am 1. Mai demonstrierten ca. 350 Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter zum Tag der Arbeit. Erstmalig beteiligte sich auch ein Jugendblock. Neun Jugendorganisationen der Gewerkschaften, der Falken, Solid‘ und andere hatten sich zusammengefunden um gemeinsam das Anliegen der arbeitenden Jugend auf die Straße zu tragen. Sichtbar in ihren Blaumännern demostrierte auch eine starke Abteilung der Auszubildenden von MBB. die Eröffnungsrede hielt der Vorsitzende des DGB Stadtverbandes Uwe Helfrich (IG BAU und Urgestein der Delmenhorster DKP). Eine kleine Gruppe Oldenburger DKPler besuchten am 1. Mai die GenossInnen in der delmestadt und reihten sich in die Demo ein. „Leider, leider, eine der wenigen Maidemonstrationen in unserer Region. Das muss um so mehr unterstützt werden“, so der Tenor unserer Abgesandten. „Die DKP in Oldenburg und Delmenhorst“ weiterlesen

Aufruf der DKP zum 1. Mai 2016

Heraus zum 1. Mai: Solidarität mit den Verfolgten! Gemeinsam kämpfen gegen das Kapital!

Wir rufen auf zur Teilnahme an den Mai-Demonstrationen der Gewerkschaften. Der DGB und seine Einzelgewerkschaften organisieren die Demonstrationen in diesem Jahr unter dem Motto „Zeit für mehr Solidarität“. Im Fokus stehen dabei die Solidarität mit den Geflüchteten, aber auch mit denen, die unter Lohndumping, Leiharbeit und schlechten Arbeitsbedingungen leiden, die trotz lebenslanger Arbeit von ihrer Rente nicht leben können, und mit den Frauen, die immer noch für gleiche Arbeit mehr als ein Fünftel weniger Lohn bekommen.

„Aufruf der DKP zum 1. Mai 2016“ weiterlesen

Solidarität mit den streikenden KollegInnen!

Solidarität mit den streikenden KollegInnen!
Demokratische Rechte verteidigen! Tarifeinheitsgesetz kippen!
Gegen Zwangsschlichtungen!
(Flugblatt der DKP an die Besucher des Demoratiefestes am Sonntag, den 28. Juni auf den Wiesen am Dobbenteich in Oldenburg)
Das Recht, zur Wahrung und Förderung der Arbeits- und Wirtschaftsbedingungen Vereinigungen zu bilden, ist für jedermann und für alle Berufe gewährleistet. Abreden, die dieses Recht einschränken oder zu behindern suchen, sind nichtig, hierauf gerichtete Maßnahmen sind rechtswidrig.“ *
*GG, Art. 9 [Vereinigungsfreiheit, Verbot von Maßnahmen gegen Arbeitskämpfe]

„Solidarität mit den streikenden KollegInnen!“ weiterlesen