Gelungenes Gedenken an die Bremer Räterepublik

Gedenken an die Bremer Räterepublik am 04.02.2018

Über 150 Personen gedachten am 04. Februar auf dem Waller Friedhof in Bremen den Gefallenen der Bremer Räterepublik. Eingeladen hatte ein breites Bündnis von Parteien, Gewerkschaften und Initiativen zum 99. Jahrestag der Niederschlagung der Räterepublik durch reaktionäre Freikorps im Auftrage der Reichsregierung unter SPD-Führung. Gekommen waren auch zahlreiche Teilnehmer aus Oldenburg und Friesland.
Vor dem Gedenkstein zu Ehren der Verteidiger von 1919 sprach Achim Bigis, IG Metall-Vertrauensmann aus Osnabrück und stellv. Vorsitzender der DKP Niedersachsen. Musikalisch begleitet wurde die Veranstaltung vom Bremer Buntstraßenchor und von dem Ensemble Das Rote Krokodil.

DKP Niedersachsen stellt Landesliste auf

Auf ihrer Bezirksmitgliederversammlung stellt die DKP Niedersachsen ihre Landesliste für die Bundestagswahl 2017 auf.

Zu einer Bezirksmitgliederversammlung am vergangenen Samstag im Freizeitheim Linden in Hannover versammelten sich 41 DKP-Mitglieder um ihre KandidatInnen zur Bundestagswahl zu nominieren.

Die Liste wird angeführt von Achim Bigus, 57 Jahre, Werkzeugmacher und VK-Leiter aus Osnabrück und Sabine Huppert, 56 Jahre, Zeitungsausträgerin und Vorsitzende der DKP Hannover-Mitte. Weitere 5 Frauen und 10 Männer kandidieren auf der Liste der niedersächsichen KommunistInnen.

Auf Platz 4 wurde Katinka Manizke, 36 Jahre, Pflegehelferin, Betriebsratsmitglied und Mitglied der DKP Oldenburg nominiert. Auf Platz 6, ebenfalls aus Oldenburg, tritt unsere Genossin Ruth Rieß, 60 Jahre und auf Listenplatz 13, aus Wilhelmshaven, unser Genosse Marc Galwas, 46 Jahre, an.

Frieden mit Russland

8000 Menschen demonstrierten am 8.10. in Berlin gegen Aufrüstung und Kriegsbeteilugung der deutschen Bundeswehr. Auch die Gliederungen der DKP reisten aus dem ganzen Bundesgebiet an und stellten einen kämpferischen Block. Unsere GenossInnen der Sozialistischen Deutschen Arbeiterjugend (SDAJ) beteiligten sich am Jugendblock „Jugend gegen Krieg“. Hier die Rede von Lena Kreymann (SDAJ), welche sie im Namen des Jugendbündnis auf der Abschlusskundgebung hielt: „Frieden mit Russland“ weiterlesen

Vor der Friedensdemonstration am 8. Oktober: DKP zur Eskalation in Syrien

USA, NATO, EU, BRD: Eure Waffen nieder in Syrien!

Pressemitteilung des DKP-Parteivorstands, 4. Oktober 2016

Erklärung des Sekretariates des DKP-Parteivorstands, 3. Oktober 2016

Große Hoffnungen waren in die zwischen den USA und Russland ausgehandelte Waffenruhe gesetzt worden. Doch schon nach kurzer Zeit erwies sie sich als brüchig. Die USA bombardierten „versehentlich“ Stellungen der syrischen Armee und töteten 80 Soldaten, womit sie der islamistischen Fateh-al-Sham Gebiete freischossen. Heftige Kämpfe zwischen der syrischen Armee und den größtenteils islamistischen Milizen werden infolgedessen gemeldet. Die syrische Luftwaffe bombardiert Ziele in Aleppo. Die Lage für die Zivilbevölkerung in den Kampfgebieten verschlechtert sich drastisch.

Für die deutsche Bundesregierung und die Mainstreammedien sind die Schuldigen schnell ausgemacht: Das „barbarische Vorgehen“ der syrischen Regierung stelle eine eklatante Verletzung des Völkerrechts dar, so Regierungssprecher Seibert. Damit liegt die Bundesregierung verbal und inhaltlich ganz auf der Linie der US-Regierung, „Vor der Friedensdemonstration am 8. Oktober: DKP zur Eskalation in Syrien“ weiterlesen

Glückwünsche an die GenossInnen in Göttingen und Hannover!

Bei den Kommunalwahlen in Niedersachsen konnte die DKP ihren Bekanntheitsgrad erhöhen.

In Göttingen trat die DKP gemeinsam mit der Partei DIE LINKE, der Groner Antifaschistischen Liste und unorganisierten Linken in der Wählergemeinschaft Göttinger Linke an. Diese errang drei Mandate im Göttinger Rat und stellt zukünftig zwei weitere Vertreter in den Ortsbeiräten. Darunter unser Genosse Hendrik Falkenberg.
Die DKP in Hannover verpasste nur knapp den Einzug in den Bezirksbeirat Linden, konnte aber durch einen engagierten Wahlkampf deutlich ihren Bekanntheitsgrad erhöhen.

Wir grüßen an dieser Stelle unsere GenossInnen. Macht weiter so! Beim nächsten mal sind wir hoffentlich auch in Oldenburg stark genug uns in die Kommunalwahlen einzumischen.

Auch den GenossInnen und Mitgliedern in der Partei DIE LINKE in Oldenburg, Friesland und Wilhelmshaven möchten wir herzlich gratulieren. „Glückwünsche an die GenossInnen in Göttingen und Hannover!“ weiterlesen

Diskussionsrunde zum Antikriegstag

5 Jahre Krieg in Syrien – Diskussionsrunde zum Antikriegstag 2016

2.9. / 20 Uhr
Litfaß, Lindenstr. 56, Oldenburg

mit einem ehemaligen Mitglied der KP Syrien (Vereinigt)
und einem Vertreter der KP in der Türkei

Eben hören wir neue Horrornachrichten aus Syrien. Ein Bericht von Amnesty wird in den Medien weitlich ausgeschlachtet. Denn er beweist: das Regime in Damaskus ist unmenschlich, es herrscht Folter und Willkür gegen Oppositionelle. Nach Giftgas und Fassbomben, die klanglos verpufften, denn nichts bewiesen, nein sogar die falschen warns. Nun also Horror in den Gefängnissen. Dabei geht der Krieg ins 6te Jahr.

Wir wollen uns unterhalten mit zwei Genossen. Der eine, seit einiger Zeit syrischer Emigrant in Deutschland und bis zu seiner Flucht organisiert in der Syrischen Kommunistischen Partei (Vereinigt) wird berichten über die innere Situation Syriens, der internationalen Dimension des Krieges und den bemühen seiner Partei um Fortschritt für die Werktätigen. Unser andere Gesprächspartner kommt aus der Türkei und wird über die verbrecherische Politik der Erdogan-Regierung, dessen Absichten in Syrien und was das alles dem Putsch und der Zukunft seines Landes zu tun hat.

Wir freuen uns auf eine spannende Diskussion und laden alle Freunde, GenossInnen und Sympathisanten ein! Nieder mit dem Krieg – Es lebe die Internationale Brüderlichkeit!

„Diskussionsrunde zum Antikriegstag“ weiterlesen

Sturm auf die Festung Brest (Russland 2010)

Filmvorführung der DKP-Oldenburg im Rahmen der Filmreihe „75 Jahre Überfall auf die Sowjetunion“

Der Film basiert auf den gleichnamigen dokumentarischen Buch von Sergei Smirnow. Die Handlung des Films zeigt die ersten fünf Tage des Großen Vaterländischen Krieges und die Verteidigung der Brester Festung. Die Erstaufführung fand am 22. Juni 2010 in Weißrussland statt.

13.07.2016 / 19:30 Uhr
Bei Beppo, Auguststraße 57 – Oldenburg

„Sturm auf die Festung Brest (Russland 2010)“ weiterlesen

Geh und siehe (UdSSR 1985)

Filmvorführung der DKP-Oldenburg im Rahmen der Filmreihe „75 Jahre Überfall auf die Sowjetunion“

Die literarische Vorlage Хатынская аповесць (1972, 1976, Roman, dt.: Die Erzählung von Chatyn) und das Drehbuch von Ales Adamowitsch beziehen sich, ohne dokumentieren zu wollen, auf den Massenmord der SS-Sondereinheit Dirlewanger am 22. März 1943 an den Bewohnern des Dorfes Chatyn. Die Filmkritik hält dazu fest: „Wir erfahren nichts über konkrete Orte, Fronten oder Ereignisse. Auch wenn er den SS-Kommandanten nach einem historischen Nazi, namentlich SS-Oberführer Oskar Dirlewanger, gestaltet, und die Soldaten tatsächlich von Deutschen dargestellt werden, spielt das letztlich keine Rolle für den Film.“ ‚Komm und sieh‘ wurde in sowjetischen Kinos 28,9 Millionen Mal gesehen. Der Film wurde auf mehreren Filmfestivals gezeigt und kam am 9. Mai 1986 unter dem Titel ‚Geh und sieh‘ in die Kinos der DDR, am 7. Mai 1987 in die der Bundesrepublik.

06.07.2016 / 19:30 Uhr
Bei Beppo, Auguststraße 57 – Oldenburg

Filmkritik: „Geh und siehe (UdSSR 1985)“ weiterlesen

Unser Genosse Peter ist tot

Vergangene Woche fand Hans-Peter Klausch seine letzte Ruhe auf dem Oldenburger Friedhof in Eversten. In engem Familienkreis nahmen seine Geschwister von ihm Abschied. Wir, seine Genossinnen und Genossen aus der Deutschen Kommunistischen Partei Oldenburg, vermissen ihn sehr. Mit seiner ruhigen sachlichen Art und seinem beeindruckenden Wissen, seinem freundlichen Wesen und seinem feinen Humor wird er uns lange in Erinnerung bleiben. „Unser Genosse Peter ist tot“ weiterlesen